Herstellung

Was ist in den Finkensteiner Nudeln eigentlich drinnen?

So manche Zutatenliste von Lebensmitteln versteht man nur mit einem Chemiestudium. Bei uns ist das dagegen ganz einfach: Finkensteiner Nudeln werden wie vor 130 Jahren mit reinen Zutaten aus Österreich hergestellt. Ohne Geschmacksverstärker oder künstliche Zusatzstoffe. Wir verraten euch, wo diese herkommen:

Hartweizengrieß aus Österreich
100% Hartweizengrieß aus Österreich. Foto © Shawn Hempel

Nur reiner Hartweizengrieß (Durum), der in Österreich angebaut und verarbeitet wird, kommt in die leckeren Finkensteiner Nudeln. Hartweizenmehl oder ein Grießmehlgemisch hat in unserer Pasta nichts verloren. Optimales Kochverhalten, eine vollmundige Konsistenz und einen natürlichen Geschmack erreicht man nur durch die Verwendung bester Rohstoffe. Reinste Qualität ist unser Versprechen.  

_

Eier von Kärntner Hühnern

Glückliche Hühner legen die besten Eier. Viel Auslauf, ein großer Stall und gentechnikfreies Futter garantieren die Finkensteiner Qualität. Deshalb verwenden wir nur Eier von Bauern die ihre Hühner artgerecht halten und aus der Region stammen. Ein weiteres Plus: der geringe CO2-Fußabdruck durch die kurzen Transportwege.

Eier von Kärntner Hühnern. Foto: © Juhide

_

Blaues Gold

Ein Kärntner Naturprodukt ist eine der wichtigsten Zutaten für unsere Nudelkreationen - Reines klares Hochquellwasser aus den Karawanken. Mit circa 90.000 Litern dieses blauen Goldes stellen wir 450 Tonnen Pasta pro Jahr her.  

Quellwasser aus den Karawanken. Foto: © mattalia, Jaritz

_

Feinste Gewürze
Natürliche Gewürze. Foto: ©Madlen

Unsere ausgesuchten Gewürze werden sorgfältig und liebevoll in einem Kärntner Gewürzwerk hergestellt. Feuriger Chilligeschmack, eine frische Zitronennote oder kräftiges Knoblaucharoma? Die Produkte unsere Selektion-Linie versprechen ein Feuerwerk verschiedenster Geschmacksnoten.

100% Wasserkraft
Strom aus Wasserkraft. Foto: © heibaihui

Lange bevor Themen wie Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung „modern“ waren, wurde in Finkenstein bereits energieautark produziert. Seit 1895 wird der Strombedarf für die Produktion über das hauseigene Wasserkraftwerk abgedeckt. Der Überschuss wird heute auch in das öffentliche Netz eingespeist.  

Eine Extraportion Liebe

Die Familie Gregori-Salbrechter und ihre Mitarbeiter haben sich mit Herz und Seele der Nudelherstellung verschrieben. Mit viel Liebe und Leidenschaft werden – teilweise in Handarbeit – die Finkensteiner Nudelköstlichkeiten hergestellt.  

BIO-Genuss

Für unsere Natur-Produktlinie verwenden wir nur ausgesuchte Zutaten aus biologischer Landwirtschaft. Dinkel, Dinkel-Vollkorn oder Kamut in reinster Bio-Qualität und die schonende Verarbeitung sorgen dafür, dass die wertvollen und reichhaltigen Nährstoffe in unseren Nudeln erhalten bleiben. Genuss für Gaumen, Körper und Seele.

NATUR – die wertvollen Nudeln in Bioqualität von Finkensteiner lassen alle Wünsche von ernährungs- und naturbewussten Nudelfreunden wahr werden.  weiter